Wurzelbehandlungen

 

Der Zahnnerv ermöglicht uns die Wahrnehmung von Kälte, Wärme, Schmerzen oder Druck. Gelangen jedoch Bakterien durch ein tiefes "Loch" oder eine Zahnfraktur zum Zahnnerv, kann es zu einer Entzündung mit Schmerzen kommen. Bis vor wenigen Jahren wurde der betroffene Zahn einfach gezogen. Heute können wir selbst stark infizierte Zähne retten - durch eine Wurzelkanalbehandlung.

 

Nach einer abgeschlossenen Wurzelbehandlung reagiert der Zahn weiterhin normal auf Druck, eine Empfindung auf Kälte ist jedoch nicht mehr vorhanden. Patienten empfinden den Zahn in der Regel als "normal" und nur in Ausnahmefällen als "anders wie die anderen".

 

Früherkennung verspricht Erfolg

Wie bei jeder Krankheit ist auch bei Wurzelentzündungen eine Früherkennung vorteilhaft: Wird die Entzündung nicht rechtzeitig erkannt, ist es zu spät für eine erfolgreiche Wurzelbehandlung. Folgedessen müssen Implantate oder Brücken eingesetzt werden.

Damit es nicht so weit kommt, empfehlen wir Ihnen einen regelmässigen Besuch bei Ihrer Dentalhygienikerin bzw. eine zahnärztliche Abklärung bei bereits vorhandenen Schmerzen. Kontaktieren Sie uns für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch: +41 (0)44 262 11 11.

Wir stehen Ihnen für Auskünfte sehr gerne zur Verfügung.

044 262 11 11

Speziell für Angstpatienten: Behandlung in Vollnarkose möglich! - Schlafen Sie während der Behandlung.

Neu: Behandlungen in Hypnose möglich